Amen dschijas – Wir leben

Unter dem Titel "Amen dschijas - wir leben" fanden im Jahr 2005 Veranstaltungen verschiedenster Art in Oberwart statt, es wurde vor allem der vier Opfer des Anschlages von 1995 gedacht. Das Projekt beinhaltete Filmvorführungen, Diskussionen, eine Ausstellung, eine Gedenkveranstaltung sowie ein Roma-Café, welches vom Arbeitsprojekt der Caritas Diözese Eisenstadt „MRI BUTI – Meine Arbeit“ betrieben wurde. Ein Projekt des OHO - Offenes Haus Oberwart, Kurator der Veranstaltungen war Peter Wagner.